Drucken
Truthahn

Truthahn eingelegt in Bier-Lake, mit Soße, Beer-Brined-Turkey with Gravy

In Anlehnung an das Rezept von Weber Grills präsentiere ich euch den perfekten Truthahn.

Gericht Main Course
Länder & Regionen American
Keyword Truthahn, Turkey
Portionen 20 Personen

Zutaten

Bier-Lake, Beer-Brine

  • 5 Liter Bier Marke und Sorte nach Belieben
  • 400 g brauner Zucker
  • 300 g Meersalz
  • 12 EL Paprikapulver
  • 6 EL getrockneter Thymian
  • 4 EL frisch zerdrückte Pfefferkörner ein Mörser hilft hier, sonst zwischen zwei Esslöffel zerdrücken
  • 4 EL Knoblauchgranulat
  • 4 EL Zwiebelgranulat
  • 2 TL Cayennepfeffer
  • 6 Liter Eiswasser

Truthahn

  • 12 kg Truthahn
  • 1,5 kg grob geschnittene Zwiebel
  • 8 Zweige frischer Thymian
  • 125 g geschmolzene Butter
  • 2 Liter Hühnerbrühe

Soße, Gravy

  • Hühnerbrühe falls mehr benötigt wird
  • geschmolzene Butter falls mehr benötigt wird
  • 140 g Mehl
  • 280 ml Bier
  • 2 TL frischer Thymian
  • Meersalz
  • frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

  1. Ca. 14 Stunden vor dem Grillen alle Lakebestandteile, außer dem Eiswasser, verquirlen, bis sich Salz und Zucker aufgelöst haben, dann das Eiswasser einrühren. Die Lake sollte sehr kalt sein.

  2. Entferne die Innereien, den Hals und die Fettklumpen aus dem Truthahn und bewahren sie gekühlt bis zum Grillen auf.

  3. Lege den Truthahn in eine robusten, lebensmittelechten Plastiksack (ich hab bei der Metro Fischtheke einen bekommen) und dann in eine Plastikwanne. Gieße so viel Lake in den Beutel, dass der Truthahn so weit wie möglich bedeckt ist. Dann den Beutel fest zubinden und die überschüssige Lake entsorgen. Den Truthahn mindestens 12 Stunden und nicht länger als 14 Stunden kühl lagern.

  4. Nehme den Truthahn aus dem Beutel und entsorge die Salzlake. Spüle den Truthahn unter kaltem Wasser ab und tupfe ihn innen und außen mit Papiertüchern trocken. Lege ein Drittel der grob gehackten Zwiebeln und alle Thymianzweige in das Inner des Truthahns. Stecke die Flügelspitzen hinter den Rücken des Truthahns und binde die Beine mit einer Metzgerschnur locker zusammen. Den Truthahn mit der geschmolzenen Butter rundum einpinseln.

  5. Lege die restlichen Zwiebel in einen großen Bräter (ich hab hier einen Gastronorm Edelstahlbehälter benutzt) und lege den Truthahn mit der Brustseite nach unten auf die Zwiebeln. Alternative und noch profimässiger kannst du auch einen Bräter und das Delux-Grillgestell von Weber nutzen, dieser passt genau auf den Gastronorm Edelstahlbehälter.

  6. Lass den Truthahn vor dem Grillen 1 Stunde bei Raumtemperatur stehen.

  7. Die Räucherchips mindestens 30 Minuten in Wasser einweichen. Bereite den Grill für indirektes Garen bei mittlerer Hitze vor (ungefähr 175°C).

  8. Gebe die beiseitegelegten Innereien, den Hals und die Fettklumpen in den Bräter und gieße die Hühnerbrühe hinein. Stelle die Räucherbox in den Gasgrill und gebe ca. zwei handvoll Räucherchips hinein und schließe den Deckel. Wenn die Räucherchips zu rauchen beginnen, stelle den Truthahn in den Grill und räuchere ihn bei indirekter, mittlerer Hitze, bei geschlossenem Deckel ca. 1 Stunde und halte die Grilltemperatur so nahe wie möglich bei 175°C.

  9. Nach einer Stunde drehst du den Truthahn um, so dass die Brust nach oben zeigt und gebe nochmals zwei handvoll Räucherchips in die Räucherkiste. Bei geschlossenem Deckel weiter grillen (smoken). Nach weiteren 45min nochmals zwei handvoll Räucherchips in die Räucherkiste geben. Jetzt musst du ein Grillthermometer in den dicksten Teil des Oberschenkels, ohne den Knochen zu berühren, einstecken. Es gibt verschiedene Grillthermometer, ich nutze das Weber iGrill System. Grille den Truthahn mit geschlossenem Deckel weiter, bis das Thermometer, 74°C anzeigt.

  10. Entferne den Bräter mit dem Truthahn vom Grill. Drehe den Truthahn aufrecht, so dass der Saft in den Bräter laufen kann. Lege den Truthahn auf ein großes Schneidebrett und lassen ihn 20 bis 30 Minuten ruhen (die Kerntemperatur steigt in dieser Zeit um einige Grad an).

  11. Den Inhalt des Bräters siebst du in einen (wenn vorhanden) großen Bratensaftseparator und lässt es ca. drei Minuten stehen, oder bis das Fett an die Oberfläche steigt. Gieße den Truthahnsaft in einen Topf. Ohne Bratensaftseparator geht es natürlich auch. Einfach warten bis das Fett nach oben gestiegen ist und schöpfe dieses vorsichtig mit einem Löffel ab. Das übrige Fett für später zur Seite stellen.

  12. Wenn nötig, füge Hühnerbrühe zu dem Truthahnsaft hinzu, um ca. 2 Liter Flüssigkeit zu erhalten und halte ihn warm.

  13. Messe das zur Seite gestellte Fett, wenn nötig, füge geschmolzene Butter hinzu, um ca. eine Tasse zu erhalten. In einem mittelgroßen Topf erhitze das Fett (und ggf. die Butter) bei mittlerer Hitze. Rühre das Mehl ein und lass es 1 Minute lang aufkochen. Mit einem Schneebesen das Fett-Mehl-Gemisch in den warmen Truthahnsaft einrühren und aufkochen, die Hitze auf mittlere Stufe reduzieren, den Thymian und das Bier einrühren und die Soße ca. drei bis fünf Minuten leicht eindicken lassen. Vom Herd nehmen und falls benötigt mit Salz und Pfeffer würzen.

  14. Den Truthahn zerlegen und mit der warmen Soße servieren.

    Eine sehr anschauliche Anleitung zum Truthahn Zerlegen findest du hier.